Worum geht es?

Pii Marin, Sprecherin der finnischen Hauptnachrichten, und ihr Fernsehsender erhalten Drohbriefe erboster Zuschauer: Die dunkelhäutige Redakteurin soll nicht mehr auf dem Bildschirm erscheinen.

Pii wird in die Provinz versetzt.

Der brutale Mord an einer beliebten Pfarrerin, die kurz vor der Entbindung gestanden hatte und deren Leiche in der Pfarrei von Käkelä aufgefunden wurde, elektrisiert die lokale Redaktion des finnischen Rundfunks in Südwestfinnland. Die Nachricht erreicht höchste Einschaltquoten. Der Fall auch Piis Aufmerksamkeit: Die Umstände der Tat sind mysteriös. Auf eigene Faust recherchiert Pii über weitere Mordfälle an Frauen. Allzu spät begreift sie, wie dunkel die Gewässer sind, in denen sie ihrer Arbeit nachgeht…

Die Thriller um die eigenwillige Pii als Ermittlerin sind in Finnland Kult. „Falsche Farbe“ ist der erste ins Deutsche übersetzte Roman einer längeren Reihe.

 

Deutsche Stimme: Isolde Goldfuß

 

Moderation: Petra Sauerzapf-Poser, Das finnische Buch e.V.

 

Eine Veranstaltung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, Bezirksgruppe Hamm/Soest und der Stadtbüchereien Hamm.

In Kooperation mit Das finnische Buch e.V.

 

Eintritt frei.

Um eine angemessene Spende wird gebeten.

 

Der finnischen Tradition entsprechend, werden zum Runeberg-Tag RunebergTörtchen angeboten und verzehrt (gegen Unkostenbeitrag).